cfug.de - coldfusion user group central europe

ColdFusion

ColdFusion ist ein Application Server der Firma Adobe Systems Inc., mit dessen Hilfe sich Webanwendungen entwickeln und betreiben lassen.

Bemühen wir einmal kurz Wikipdedia:

Entwickelt wurde das Programm von Jeremy und seinem Bruder JJ Allaire. Sie gründeten 1994 die Allaire Corp. und vermarkteten ColdFusion und andere Produkte, wie z. B. HomeSite oder JRun. Mit WDDX wurde von Allaire schon früh ein 'Großonkel' zu den heutigen Webservices entwickelt, das z. B. zur Content-Syndication verwendet wurde. ColdFusion war bei seinem Erscheinen 1995 der erste Application Server überhaupt und bis heute einer der erfolgreichsten weltweit – in seinem Mutterland, den USA, ist er sogar Marktführer. Außerhalb der USA hat es ColdFusion von je her etwas schwer und vor allem in Deutschland mit seiner traditionell starken PHP-Community steht der Durchbruch noch aus. Dennoch verfügt ColdFusion über eine sehr aktive Community wie die verschiedenen CFUGs (ColdFusion User Groups) beweisen.
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/ColdFusion)

Wer benutzt ColdFusion?

Laut Adobe Systems gibt es über 300000 ColdFusion-Entwickler in über 10000 Firmen weltweit. Ebenfalls laut Adobe wird ColdFusion auf mehr als 125000 Servern verwendet. 75 der Fortune 100 Firmen setzen ColdFusion sein. In Deutschland dürften die bekanntesten Namen die Firmen Mediamarkt/Saturn und z.B. Siemens oder Henkel sein.

ColdFusion = Low-End Lösung für Einsteiger?

Noch ein Zitat, weil es einfach den Nagel auf den Kopf trifft:

Ist ColdFusion nicht eine low-end Einsteiger-Lösung?

Nur wenn Sie es so wollen. ColdFusion ist ein Werkzeug. Was Sie mit diesem Werkzeug anstellen, bleibt Ihnen überlassen. Klar, mit ColdFusion wurden auch viele low-level Lösungen erstellt. Das liegt wohl daran, dass ColdFusion für Einsteiger das Produkt ist, das am leichtesten zu erlernen ist. Aber anders als viele leicht zu erlernende Tools kann ColdFusion auch für weit fortgeschrittene Applikationen eingesetzt werden. Außer vielen grundlegenden Applikationen wurden auch sehr viele high-end Lösungen mit ColdFusion realisiert. ColdFusion ist genauso "low-end" wie ein Hammer nur zum Bau einer Hütte geeignet ist. Es kommt nicht auf das Werkzeug an, sondern darauf, wie man es einsetzt.
(Quelle: CFFAQ: http://www.cffaq.com/faq.cfm?f=1#q13)

CFML ist keine echte Programmiersprache?

Lesen wir noch einmal bei CFFAQ nach:

Sie können echte Programme in CFML schreiben, daher ist es eine echte Programmiersprache. CFML wird oft gescholten da es nicht wie traditionelle Programmiersprachen aussieht (es basiert hauptsächlich auf Tags und nicht auf Scripts). Einige Dinge sind hier jedoch zu beachten: 1.) CFML wurde geschaffen, um HTML ähnlich zu sein, da HTML durch seine Einfachheit DER Erfolgsfaktor für das Web war. Statt existierende Sprachen an das Web anzupassen, wie das z.B. bei Perl der Fall war, wurde CFML von Grund auf zu diesem Zweck neu erschaffen. 2.) ColdFusion unterstützt auch traditionelles Scripting über <cfscript> und mittlerweile auch über Server-Side ActionScript. 3.) CFML ist eine sehr mächtige Programmiersprache die aus etwa 100 Tags und über 200 Funktionen besteht, die alle üblichen Programmier-vorgänge abdecken und mehr (LDAP interaktion, XML abstaktion, COM und CORBA Unterstützung, Grafiken, Volltext-Suche usw.) 4.) Es ist irgendwie seltsam dass ColdFusion seit 5 Jahren für seine Tag-basierte Sprache gescholten wird während ASP.NET mit Tag-Abstraktionen und JSP mit einer Art Tag-Verpackung um Java-Code daherkommen und auch XML nicht mehr als Tag-basierter Datentransport ist. Sieht so aus, als ob CFML von Anfang an richtig gelegen hätte.